top

Neuraltherapie

Therapeutische Lokalanästhesie

Das Auftreten von Schmerzen zeigt eine örtliche Gewebeirritation an, wobei Reizarten verschiedenster Herkunft als Auslöser wirksam werden können. Aus der Reizverteilung und ihrer Beantwortung resultiert das jeweils vorliegende Schmerzbild, dessen individuelle Färbung der Reaktionsintensität sogenannter erregter Sekundärzentren ("ausstrahlender" Schmerz) entspricht.

Die Neuraltherapie als therapeutische Lokalanästhesie nutzt die Phänomene der medikamentösen Schmerzausschaltung durch Unterspritzung chronischer Irritationsstellen ("Trigger-Punkte") mit einem Lokalanästhetikum bei gleichzeitiger Ausschaltung durchaus weitab vom Injektionsort gelegener "Fernstörungen". Schon allein der Nadeleinstich als "Mikroverletzung" kann die ursprünglichen "Störstellensignale" überlagern und verlängert oder ersetzt sogar die schmerzbetäubende Wirkung des initial nur kurzzeitig wirkenden Anästhetikums.


Aktuelles


Liebe Patientinnen und Patienten !

 Wenn Sie in China, Südkorea, in der Schweiz, in Frankreich, Spanien, Österreich oder Italien waren bzw. Kontakt zu einem
Corona-Patienten
hatten,
wenden Sie sich bitte telefonisch an
116 117
und kommen nicht in die Praxis !

Corona-Testungen
sollen
nicht mehr in der Praxis
duchgeführt,
sondern über die Gesundheitsämter und die kassenärzliche Vereinigung organisiert werden
!

 Halten Sie bitte
1m Abstand zum Tresen
und husten nicht in die Hand,
sondern in die Ellenbeuge
oder ein Taschentuch !

 Bitte nutzen Sie unseren
Desinfektionsspender
in der Toilette (30 Sekunden)
gegenüber dem Labor !


Individuelle Ernährungsberatung


Individuelle Ernährungsberatung

Reisemedizinische Beratung


Reise-Impfberatung

Gelbfieber-Impfung



Focus-Empfehlung 2019

Urkunde


jameda Top-Ärzte-Siegel

Innere- & Allgemeinmediziner
in Günzburg auf jameda

 


bottom

 Vorsorge von A-Z

Check-up in 9 Fachrichtungen an 1 Tag